Itineraris Rutes Recorreguts Pirineu Catala

Kreuzungspunkte der Geschichte

Wer die wahren Pyrenäen entdecken möchte, muss über die gängigen Klischees hinausgehen.

Manchmal ist es notwendig, den vorgezeichneten Weg zu verlassen, um bei jedem Schritt neue Überraschungen zu erleben. Scheidewege und Kreuzungspunkte, die Berge und Ebenen verbinden. Ein Land mit Charakter, übersät von Wegen, um es von einem Ende zum anderen zu erkunden. Tausend Kilometer über den Fernwanderweg GR 11, den Leitstern der südlichen Pyrenäen, über den Fernwanderweg GR 211, geprägt von der Geschichte der Verbindungen der Menschen aus Aran, oder über den Fernwanderweg GR107, auf den Spuren des alten Katharerwegs, der als Weg der Guten Menschen bekannt ist.

Oder über den Fernwanderweg GR 92, der in Portbou beginnt, über lange Strecken unmit- telbar der Küstenlinie folgt und dort häufig die alten Rundwege nutzt.

Wanderungen, um die Geschichte und die Natur auf den zahlreichen, in den Naturparks gekennzeichneten Routen zu erkunden. Und für alle, die lieber in die Pedale treten, gibt es die echten Fahrradtourismusrouten, die dem alten Streckennetz der Schmalspureisenbahn folgen: Der Grüne Weg (Via Verda) im Vall Fosca, neben dem Nationalpark Aigüestortes und Estany de Sant Maurici, die Kleinbahnroute (Ruta del Carrilet) oder die Eisen-Kohle-Route