Cuines de la Vall de Camprodon

Eines der Hauptmerkmale des Camprodon-Tals ist sein gastronomischer Reichtum, der sowohl auf das historische Erbe einer traditionellen Gebirgsküche als auch auf die Kreativität junger Köche zurückzuführen ist. 

Dieser Umstand und die damit verbundenen Chancen haben im Sommer 2005 zur Gründung des Restaurantverbands Cuines de la Vall de Camprodon geführt, dessen Aufgabe darin besteht, das traditionsreiche kulinarische Erbe zu erhalten, zu stärken und so weit wie möglich noch zu bereichern. 

Zu diesem Zweck führt der Verband jährlich drei saisonale Kampagnen durch, bei denen es darum geht, die Traditionen und Produkte des Landstrichs zu fördern und sie in Bezug zu den natürlichen Lebenszyklen zu setzen. So wird um die Faschingszeit die Saison der Schweinefleischprodukte und der Fastenzeit, im Monat Mai die Pferdefleischsaison und nach dem Sommer die Kartoffelsaison ausgerufen.