Nationalpark Aigüestortes i Estany de Sant Maurici

Asier Castro

Der Parc Nacional d’Aigüestortes i Estany de Sant Maurici ist der einzige Nationalpark Kataloniens.

  • Asier Castro
  • Núria Santacana
  • Elisa Núñez Martín
  • Francesc Xavier Bové
  • Elisa Núnez Martín
  • Photographic archive of Aigüestortes i Estany de Sant Maurici National Park

Die eindrucksvolle Hochgebirgslandschaft, die Teile der Landkreise Pallars Sobirà, Alta Ribagorça, Pallars Jussà und Val d’Aran umfasst, überrascht mit ihren mächtigen Dreitausendern und ihrem Reichtum an Fauna und Vegetation: Tannen- und Hakenkiefernwäldern, Bergwiesen und Geröllfeldern sowie Gämsen, Auerhähnen, Murmeltieren, Bartgeiern und anderen Wildtieren. Mit knapp 200 Seen und unzähligen Bächen spielt das Wasser hier eine Hauptrolle und verwandelt die Landschaft in eine lebendige Hochgebirgsidylle.

Auf passionierte Bergsteiger warten mehrere Dreitausender, wie der Montardo, der Peguera, die Besiberri-Gipfel und der Comaloforno. Neben anspruchsvollen Bergwegen finden sich im Nationalpark aber auch speziell eingerichtete, barrierefreie Routen für bewegungseingeschränkte bzw. körperbehinderte Besucher. Darüber hinaus bietet der Nationalpark die Möglichkeit der Teilnahme an Führungen, bei denen die Geheimnisse der Natur in diesem Schutzgebiet der Pyrenäen erläutert werden.