GR7: Andorra – Fredes

Tuixent, Alt Urgell. Arxiu CCAU

Der GR 7 ist ein internationaler Fernwanderweg, der die Iberische Halbinsel von Andorra bis Tarifa durchquert und bei La Farga de Moles auf katalanisches Gebiet führt.

  • Tuixent, Alt Urgell. Arxiu CCAU
  • Santuari de Lord. Solsonès. Nelson Souto
  • Sant Llorenç de Morunys. Oriol Clavera

Bei La Seu d’Urgell verlässt der Weg den Flusslauf des Segre und bringt die Wanderer über den Bancs-Sattel und das Quellgebiet des Cardener nach Sant Llorenç de Morunys. Nach Solsona und den Wallfahrtsstätten Mare de Déu del Miracle und Mare de Déu de Pinós erreicht man Bellprat. Anschließend führt der Weg durch Mont-ral, Arbolí, Colldejou und das Llaberia-Massiv und trifft bei Benifallet auf den Ebro. Hier richten wir unsere Schritte Richtung Paüls und überqueren das Massiv Ports de Beseit, bevor wir bei Fredes die Region Valencia erreichen.

Länge: 399 km