Wanderwegnetz der Cerdanya

Flache oder steile Pfade, in der Ebene oder im Hochgebirge ... Es gibt viele Wege zur Erkundung der Cerdanya. 

Das Wanderwegnetz von Alp eröffnet den Besuchern auf einem Spaziergang durch die Landschaft ein Schauspiel der Lichter, Farben, Gerüche, Töne und Gefühle. Und das ohne jede Gefahr, sich zu verirren.

Alp bietet mehr als 50 km markierte Wege, zum Großteil für Fußwanderer, aber auch Fahrrad- und Reitwege. Schilder am Anfangs- und Endpunkt sowie an den Wegkreuzungen erleichtern die Orientierung. Dazu kommen Markierungen auf der gesamten Strecke: ein gelbes Viereck mit der Wegnummer in Schwarz.

Das Wandern im Wanderwegnetz ist ganz einfach und praktisch. Jeder Benutzer kann sich seine Route à la carte zusammenstellen: einen kurzen Spaziergang in der Umgebung, eine drei- oder vierstündige Wanderung oder auch eine mehrtägige Route. Es gibt flache und steile Wege, Pfade im Hochgebirge ... Jeder wählt, worauf er Lust und Laune hat. Die Erhalter haben versucht, alte Traditionen und Wege, die vor der Errichtung der derzeitigen Straßen von den Bewohnern des Gebiets zum Auftrieb des Viehs auf die Bergweiden, zum Holztransport ins Tal, als Mühlenwege oder Saumpfade etc. verwendet wurden, zu reaktivieren.

Das Wanderwegnetz von Lles nach Aransa verfolgt das Ziel, die blassen und stillen Spuren der menschlichen Tätigkeit in unserem Gebiet und die dahinter liegende, häufig vergessene Geschichte wieder zum Vorschein zu bringen.