Fackelläufe in der Alta Ribagorça

Die Fackelläufe im Landkreis Alta Ribagorça ziehen jedes Jahr zahlreiche Besucher aus nah und fern an, die diesen alten Brauch miterleben möchten. Ihr Ursprung sind vorchristliche Kulte zur Feier der Sommersonnenwende oder auch Erntedankfeste.

Dabei werden an einem vom Dorf aus sichtbaren Platz in den Bergen ca. zwei Meter lange, harzige Holzscheite – Falles genannt – entzündet und nachts von den Jugendlichen unter kundiger Leitung bis zum Dorfplatz getragen, wo sie mit Musik und Glockengeläute empfangen werden. Aus den halb abgebrannten Holzscheiten wird ein großes Feuer gebildet und dazu werden Volkstänze getanzt.

Zeit:

  • Erste Junihälfte: Durro und Senet
  • 23. Juni: Boí, Casós, El Pont de Suert und Vilaller
  • Zweite Junihälfte: Barruera
  • Erste Julihälfte: Erill la Vall und Taüll
  • Zweite Julihälfte: Llesp
Informationen
Juni und Juli
Alta Ribagorça